Offene Gruppensupervision

für Menschen im Raum Allgäu - Bodensee


Dieses Supervisionsangebot ist für Einzelpersonen gedacht, die in einer Gruppe von Kolleg_innen aus unterschiedlichen Organisationen einen moderierten, reflexiven und kollegeialen Dialog suchen.

Die Vielfalt und der Perspektivenwechsel durch die Gruppenteilnehmer_innen werden dabei zum gestaltenden Moment der Sitzungen.

Supervisionssettings unterliegen obligatorisch der Schweigepflicht, die für alle Supervisionsteilnehmer_innen gilt. Der somit geschützte Kommunikationsraum außerhalb des Unternehmens bietet Gelegenheit sich mit Themen auseinanderzusetzen, die im beruflichen Alltag oftmals schwer angesprochen werden können.


  • Themen aus dem Berufsalltag reflektieren
  • Perspektivenwechsel als Potential schätzen lernen
  • Konzepte planen
  • Prioritäten setzen
  • betriebswirtschaftlich handeln
  • Lösungen entwickeln
  • Konflikte lösen
  • Dokumentationspflichten nachkommen
  • Qualitätsstandards einhalten - den Menschen nicht aus dem Auge verlieren
  • Veränderungsprozesse entwickeln und voran treiben

 

 "Handle stets so, dass die Anzahl der Möglichkeiten wächst." 

 (Heinz von Förster)



Rahmendaten:

  • Rhythmus: 4- 6 wöchentlich
  • Ort: zwischen Immenstadt i. Allgäu und Lindau a. Bodensee
  • Anzahl der Teilnehmer_innen: 5 - 12
  • Kosten: 65,00 Euro pro TN/pro Sitzung
  • Dauer: 1,5 - 2,5 Std. (60 Min.) je nach Gruppengröße

Supervisoren:

Christian Kerber/ Oberstaufen (Dipl. Sozialpädagoge, Gesprächspsychotherapeut GWG, staatl. geprüfter Berg- & Skiführer)

Christiane Thiesen/ Lindau (Supervisorin DGSv, Dipl. Sozialpädagogin, Erlebnispädagogin OUTWARD BOUND Deutschland)