Aufbau der Ausbildung


Die Ausbildung erstreckt sich
in der Regel über ca. zwei Jahre. 

 
   
   
   
 

 

Die Ausbildung "Naturbasierte Prozessbegleitung" erstreckt sich in der Regel über ca. zwei Jahre und beginnt mit dem Einführungsseminar. Hier haben Sie die Gelegenheit sowohl uns und das Ausbildungskonzept kennenzulernen als auch in den Austausch mit anderen InteressentInnen zu gehen. Wir verstehen das Einführungsseminar auch als Klärungshilfe für die Entscheidung zur Gesamtausbildung. Die Anmeldung für die Gesamtausbildung kann nach dem Besuch des Einführungsseminars erfolgen.

Die Basisseminare 1-3 bauen aufeinander auf und müssen zusammenhängend belegt werden. Daraus ergibt sich für die Basisausbildung eine konstante Gruppe, die kontinuierlich an ihren Themen arbeiten kann. Nach Abschluss der 3 Basisseminare erhalten Sie das Zertifikat "CREATE YOUR CHANGE Mentor”.

Nach den Basisseminaren können Sie die Gesamtausbildung zum " CREATE YOUR CHANGE Facilitator" fortsetzen (siehe grafische Darstellung). Im weiteren Verlauf der Ausbildung liegen die Inhalte der Schwerpunktseminare auf der Umsetzung des Erlernten in die berufliche Praxis.
Mit der eigenständigen Durchführung des Praxisprojektes und dem begleitenden LIFE-Coaching verdichten sich die Schritte in das eigenständige Arbeiten mit den  CREATE YOUR CHANGE Methoden.

Das "wild-card" - Seminar gibt Ihnen die Möglichkeit einen eigenen selbst gewählten Schwerpunkt zu setzen. Die Ausbildungsgruppe verständigt sich auf ein Schwerpunktthema ihrer Wahl und organisiert das 2-3 tägige Seminar selbstständig. Es handelt sich um ein inhaltliches Vertiefungsseminar um Themen innerhalb der Gesamtausbildung zu intensivieren. Auf jeden Fall muss dies vor dem Abschlussseminar  stattgefunden haben.

Zwischen den einzelnen Seminaren finden "selbstorgansierte Lerneinheiten (SOL)" statt, die zum Teil von den Seminarleiter_nnen per online-Konferenzen begleitet werden. Diese dienen der Erweiterung und Vertiefung der Lerninhalte zwischen den Präsenzseminaren.